Logo für den Druck

Da Werbefeuerzeuge vorwiegend im Tampondruckverfahren veredelt werden ist die Beschaffenheit des Logos und die Qualität der Druckdatei besonders wichtig. Hierbei ist die Anzahl der Farben, sowie die Auflösung des Logos wichtig. Bei Farbverläufen im Logo kann man auf den UV-Druck ausweichen, da hier meistens kostengünstiger gearbeitet werden kann. Ideale Druckdaten sollte man am besten von Grafikern oder Marketing-Fachleuten erstellen lassen, weil so alle relevanten Aspekte der Werbeanbringung in Betracht gezogen werden. Ein guter Grafiker weiß wie er ein Logo für den Druck auf Werbeartikeln oder auch anderen Werbeträgern designen muss, damit es später universell eingesetz werden kann.